Bürostuhl & Schreibtisch (für Kinder) – auf was muss man achten?

0 16

Das wohl wichtigste Möbelstück im Büro dürfte der Bürostuhl sein, schließlich verbringt der Besitzer mehrere Stunden täglich darauf. Deshalb sollte der Käufer vor allem auf ein möglichst komfortables Sitzen achten – nicht zuletzt, weil er damit auch etwas für seine Gesundheit tut und Rückenschmerzen effektiv vorbeugt.

Wie gut lässt sich der Bürostuhl anpassen?

Ein ergonomischer Bürostuhl von moebelshop24.de empfiehlt sich, weil sich dieser optimal auf den Körper des Benutzers einstellen lässt. So sollte sich die Sitzhöhe so einstellen lassen, dass die Linie vom Oberschenkel zum Knie hin leicht abfällt. Optimal ist ferner eine sogenannte Sitztiefenfederung, durch welche das Körpergewicht abgefedert wird, wenn sich der Benutzer hinsetzt.

Die Sitztiefe hingegen ist dann optimal eingestellt, wenn der Rücken des Benutzers Kontakt zur Rückenlehne hat und zwischen der Vorderkante des Stuhls und dem Knie noch drei bis vier Fingerbreit Platz sind. Selbstverständlich muss aber auch die Rückenlehne von Form und Größe her zum Sitzenden passen. Es empfiehlt sich, einen Bürostuhl zu wählen, dessen Lehne nach hinten abgerundet und oben nicht zu breit ist, damit sich der Sitzende auch einmal nach hinten hin ausstrecken kann.

Gütesiegel können einen Anhaltspunkt darstellen

  • TüV Rheinland
  • „Ergonomie geprüft oder andere Ergonomiesiegel
  • das „GS-Zeichen“, welches für „geprüfte Sicherheit steht

Auf was noch achten?

Idealerweise sollten sich auch die Armlehnen in Höhe und Breite verstellen lassen, damit eine optimale Einstellung auf den persönlichen Bedarf möglich ist. Des weiteren sollten die Armlehnen nicht zu lang sein, weil dadurch das nahe Heranrollen an den Schreibtisch verhindert wird. Natürlich müssen sie auch ausreichend stabil sein, damit sich der Sitzende bei Bedarf an ihnen aufstützen kann.

Ob sich der Käufer für eine Kopf- oder eine Nackenstütze entscheidet, ist im Grunde eine Geschmacksfrage. In beiden Fällen ist aber darauf zu achten, dass sich die jeweilige Stütze individuell auf die Proportionen des Körpers einstellen lässt.

Der Kinderschreibtisch sollte ergonomisch sein

Der Hersteller Moll unterstützt mit seinen Schreibtischen für Kinder das richtige Sitzen. Unter anderem kommt hier die Schrägstellung der Tischplatte zum Einsatz. Die Schrägstellung an den Kinderschreibtischen wirkt Haltungsschäden sowie Kopf- und Rückenschmerzen der Kinder vor. Diese Stellung fördert eine aufrechte und gesunde Körperhaltung, sodass Kinder sich beim Lesen und Schreiben nicht zu stark über den Tisch beugen müssen.

Der richtige Winkel für die optimale Haltung

Unterschiedliche Aufgaben am Schreibtisch erfordern auch unterschiedliche Einstellungen der Tischplatte. Der Hersteller Moll hat dieser bei der Produktion seiner Kinderschreibtische berücksichtigt. Orthopäden sagen hierzu, dass es nicht reicht, den Tisch einfach schräg zu stellen, sondern dass für bestimmte Aufgaben bestimmte Stellungen eingehalten werden sollen. Für das Malen oder artverwandte Tätigkeiten wird ein Winkel von 0 – 5 Grad empfohlen. Für Schreibarbeiten sollte der Winkel zwischen 8 und 12 Grad liegen und zum Lesen zwischen 15 und 20 Grad.

Die verschiedenen Möglichkeiten der Schrägstellung

Moll bietet bei seinen Kinderschreibtischen neben der klassischen Schrägstellung auch die Premium Schrägstellung an. Die Unterschiede lassen sich schnell erklären. Die klassische Schrägstellung bietet die Basis für das rückenschonende Arbeiten am Schreibtisch.

Mit dieser Variante lässt sich der Schreibtisch stufenlos neigen, und zwar bis zu einem Winkel von 18 Grad. Durch Anheben der Tischplatte wird die Schrägstellung vorgenommen. Das Schmierfett, das hier verwendet wird, besteht aus Materialien der Lebensmittelindustrie und ist vollkommen unbedenklich.

Bei der Premium Schrägstellung kann die Platte in zwei Varianten verstellt werden. Die Schrägstellung erfolgt hier mittels zweier Knöpfe. Betätigt man den linken Knopf, dann wird die Arbeitsplatte schräg gestellt, und sobald man am rechten Knopf zieht, senkt sich die Arbeitsplatte wieder ab. Wird die Arbeitsplatte nicht schräg gestellt, gibt es keine hinderlichen und störenden Abständen zwischen den Plattenteilen, durch die Kleinmaterialien hindurchfallen könnten.

Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.